"AIDAsol" lief erstmals Rostock an

Das jüngste Schmuckstück der AIDA-Flotte lief am Freitag (6.5. 2011) zum ersten Mal die Hansestadt Rostock an: die 252 Meter lange und 23 Meter breite "AIDAsol". Das Kreuzfahrtschiff der Rostocker Reederei AIDA Cruises war am 27. Februar in der Meyer Werft Papenburg (Niedersachsen) ausgedockt worden. Die "AIDAsol" steuerte mit 2400 Passagieren aus Kopenhagen kommend die Hansestadt an. Feierlich empfangen von einem Bootskorso aus Schleppern, Feuerlöschboot und Seenotrettungskreuzer.
Auf der Brücke ein echter Rostocker Jung - der 55-jährige Kapitän Detlev Harms. Hafenkapitän Gisbert Ruhnke überreichte ihm beim Empfang an Bord traditionell die Hafenplakette für den ersten Anlauf des Kreuzfahrtschiffes. Viel Zeit blieb dem Kapitän nicht, den Anlauf zu feiern. Nach dem Passagierwechsel lief das Schiff noch am Abend wieder aus, in Richtung Oslo. Begleitet von der ersten Port-Party des Jahres in Rostock-Warnemünde, an der Tausende teilnahmen, und einem zünftigen Feuerwerk. Die "AIDAsol" wird in diesem Sommer noch 15 Mal am Warnemünder Passagierkai festmachen. Sie wird zunächst vor allem die Routen in Nord- und Ostsee befahren.