Einladung zum Tag der offenen Tür nach Karlsburg am 12. Juni

Die Zuckerkrankheit als große Volkskrankheit steht am Samstag, den 12. Juni 2010, von 10 bis 15 Uhr im Mittelpunkt zahlreicher Veranstaltungen im Klinikum Karlsburg. So wie im vergangenen Jahr werden im großen Festzelt zahlreiche Prominente erwartet. Angekündigt hat sich beispielsweise der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg (CDU). Er wird sich einem Interview zur Gesundheitspolitik stellen und unter anderem erzählen, wie er im stressigen Alltag auf seine Gesundheit achtet. Ulrike Thurm, aktive Marathonläuferin und Diabetikerin berichtet, wie sie trotz der Krankheit sportliche Höchstleistungen vollbringen kann und Sternekoch Stefan Frank kocht nach Rezepten aus der Gesundheitsküche.
Da in diesem Jahr die Klinik ihr 80. Jubiläum begeht, sind alle Gäste eingeladen, einen kleinen Streifzug durch die Geschichte mitzuerleben. In einem Vortrag wird der Direktor der Diabetes-Klinik Prof. Dr. Wolfgang Kerner an die Anfänge im Jahr 1930 erinnern. Damals hatte der Greifswalder Internist und Wissenschaftler Prof. Dr. Gerhardt Katsch in Garz auf Rügen das erste deutsche Diabetikerheim eingerichtet. Nach Ende des Zweiten Weltkrieges nutzte Katsch dann das Schloss Karslburg zur Betreuung seiner Patienten und für umfangreiche begleitende Forschungen. Im Jahr 1954 wurde gleich nebenan ein neues Klinikgebäude eingeweiht. Das Klinikum war von Anfang an eines, das in Europa Pionierleistungen vollbrachte. Heute hat Karlsburg besonders als Spezialklinik für Kinder und Jugendliche mit Diabetes einen guten Ruf weit über die Landesgrenzen Mecklenburg-Vorpommerns hinaus.
Am Tag der offenen Tür präsentieren sich Selbsthilfegruppen, die AOK als Gesundheitskasse und Bio-Bauern. Es gibt eine sportliche Show der Phönix Kung Fu & Tai Chi Schule aus Rostock und eine Tombola, deren Erlös Kindern mit Diabetes zukommt.

Pressemitteilung
Klinikum Karlsburg
Herz- und Diabeteszentrum
Mecklenburg-Vorpommern